Auszeit

Mittwoch Abend war ich noch am überlegen, welche Route ich nun weiter wähle – die Via Baltica oder den Ostseeküstenweg.

Ernsthaft gelockt, hat mich jedoch beides nicht: Von den kleinen toten Orte ohne Einkaufsmöglichkeiten war ich schon sehr ernüchtert und die Abhängigkeit von den wenigen Unterkünften war nicht das, was ich mir unter persönlicher Freiheit vorgestellt hatte. Dazu war mir durchgängig doch recht kühl. Irgendwie nicht meine Strecke – wobei Strand und Wälder großartig waren!

Das „waren“ verrrät es bereits. Die Entscheidung letzten Endes war dann doch einfach. Ich wachte gestern morgen in Greifswald nach einer schwitzigen Nacht auf und sehnte mich nur noch nach meiner Badewanne und einem eigenen Bett. Und wenn ich eins gelernt habe in den letzten 6 Jahren, dann das, dass ich besser auf meinen Körper höre!

Gesagt getan. Ich bin glücklich wieder zuhause und freue mich über die Wärme. Die Route ist auch nicht gänzlich aus dem Kopf, nur erstmal auf eine wärmere Jahreszeit und mit anderer Erwartungshaltung verschoben.

Jetzt pflege ich mich erstmal etwas und schaue dann, ob, wo und wie lange ich nochmal losziehe die nächsten 1,5 Wochen.

Beim Heidschnuckenweg fehlen mir noch 7 Etappen und der wäre nicht sooo weit weg…

Vielleicht mache ich aber auch ganz was anderes. Mal schauen 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.